Was dich erwartet

Vier Tage gemeinsam mit ca. 200 Männern und Kindern in einer entspannten Atmosphäre erleben. Das ganze Familienferiendorf Hübingen haben wir für uns. Das Haus und die Umgebung bieten tolle Möglichkeiten, draußen in der Natur zu sein, für Lagerfeuer, Spaziergänge, Spiele.

Informationen zum Ort

 

Auf dem Männertreffen bist du eingeladen, ganz du selbst zu sein. Du bist willkommen mit allen deinen Seiten, mit deiner Spontanität, deinem Humor, deiner Tiefgründigkeit, deiner Kreativität, deinem Geist, deinem Herzen, deiner Freude und auch deiner Trauer.
Dich mit all deinen Sinnen wahrnehmen, dich mitteilen und dich anvertrauen, dich erholen und wieder auftanken, deine Kraft und deine Grenzen spüren, die Natur erleben, neue Kontakte knüpfen, Freunde wiedersehen, inspirierende Erfahrungen sammeln - dies und vieles mehr erwartet dich in Hübingen.

 

Das Männertreffen ist so lebendig, emotional und vielseitig wie die Männer, die daran teilnehmen und sich in Form von Workshops einbringen. Das Männertreffen lebt also auch durch dich und durch das, was du daraus machst.
Workshop, das kann auf dem Männertreffen vieles bedeuten, etwa Kulturelle Angebote wie Musizieren (z.B. Trommeln, Didgeridoo, Singen im Chor), Malen, Tanzen, Filme sehen, oder Sportliches wie Boxen, Bogenschießen, Schwertkampf, Aikido, Fußball oder Volleyball. Ebenso werden zahlreiche Spiele angeboten, z.B. Boule, Wikingerschach. Es gibt Selbsterfahrungsangebote, Schwitzhütte, Meditationen, Entspannungsmassagen. Gesprächskreise zu Männerthemen, ob politisch, gesellschaftlich oder ganz individuell ausgerichtet: Es ist gut jemanden zu finden, der Deine Interessen oder Erfahrungen teilt.
Du kannst auch dein persönliches Projekt vorstellen und dir Anregungen und Ratschläge bei anderen Männern holen. Das Treffen bietet dir ein Testfeld, auf dem du ausprobieren kannst, selber mal etwas anzubieten. Es wird keine Perfektion erwartet. Dabei können kleinere Workshopgruppen einen geschützten Raum bieten.
Das war ein kleines Spektrum der Workshops der letzten Jahre. Was konkret 2014 passiert wird, erfahren wir erst auf dem Treffen.

 

Natürlich gibt es keinen Zwang, an irgendetwas teilzunehmen. Du kannst auch einfach nur entspannen, quatschen, in der Sonne liegen und die Seele baumeln lassen.

 

Väter und Männer mit Kindern bekommen Zeit für sich und für die Teilnahme an Workshops durch eine professionelles und ansprechendes Betreuungsangebot für Kinder ab 5 Jahren. Mädchen sind nur bis zum Alter von 12 Jahren zugelassen.

 

Auf dem Männertreffen gibt es ein offenes, ungezwungenes Miteinander von schwulen und nicht-schwulen Männern. Auch wird es einen Raum für Männer ab 18 Jahren geben.

 

Raum für Geselligkeit bieten eine Kneipe und eine Disco. Am Samstag steigt der „Bunte Abend“, mit Kleinkunstbeiträgen - wie immer - aus dem Kreis der Teilnehmer und mit der Präsentation des Tagungsortes 2015. Also bitte Materialien oder Musikinstrumente mitnehmen.

 

Eingebettet ist das Treffen in eine Rahmenstruktur mit einem morgendlichen und abendlichen Plenum, gestaltet vom Orga-Team. Dabei hat jeder Mann, jedes Kind die Gelegenheit, seine Befindlichkeit zum Ausdruck zu bringen. Das Männertreffen ist nicht nur selbstorganisiert sondern von der Struktur basisdemokratisch, d.h. Entscheidungen werden im Plenum getroffen.

 

Wir begegnen uns auf dem Männertreffen fernab von Leistungsdruck und Statusdenken, nicht nur mit unseren Stärken, sondern auch mit unseren verletzlichen Seiten. Es liegt deshalb in der Verantwortung jedes Einzelnen, achtsam mit sich und den Anderen umzugehen.

 

Dich erwarten vier Tage unter Männern und nicht zuletzt Anregungen, dich mit unserem Motto „Mythen, Masken, Männerbilder“ zu befassen.

 

Wir freuen uns auf Dich.